Evelyn Vanderloock verbindet diskrete Eleganz und überraschende Ideen zu handwerklich perfekt vollendetem Schmuck. Mit ihrer Serie Circle Line ist der Goldschmiedin eine neue Kollektion gelungen, die beinahe spielerisch verwöhnt. Dank eines raffinierten Modulsystems lassen sich aus den einzelnen Elementen erstaunlich viele Kombinationen zaubern: Ein Rauchquarztropfen kann heute das Ohr schmücken und morgen Blickfang eines Armbands sein. Ein kräftiger Trägerring mit glatt gefasstem Amethyst ist zugleich Anhänger und Verschluss. Ketten können geteilt und als Armbänder getragen werden. Mehrere Armbänder und kürzere Ketten wachsen leicht zu einem längeren Halsschmuck zusammen. Die Verbindungen sind nie nur Verschluss oder Notwendigkeit, sie werden bei Evelyn Vanderloock zum dekorativen Element.

In ihrer Steinauswahl beweist die gebürtige Kölnerin, die seit über 20 Jahren in Hamburg arbeitet, Erfahrung und ihr feines Gespür für Schattierung und Qualität: Leicht grüner Prasiolith und Silber wirken zart und frisch, Rosenquarzkugeln setzen ebenso wie hellgrau schillernde Süßwasserzuchtperlen hautschmeichelnde Akzente.
Selbst Klassiker wie weiße Perlen inspirieren Evelyn Vanderloock zu individuellen Ideen, die jung und überraschend wirken. Für die Serie Cueilleurs de Perles fasste sie Akoya-Zuchtperlen grafisch und modern in Gold. Das Ergebnis macht jeder Trägerin ein Kompliment.