Der Verlobungsring oder Antragsring ist etwas ganz Besonderes. Es wohnt diesem Schmuckstück ein hoher symbolischer Wert inne, ein Versprechen: "Ja, ich gehöre zu dir und ich werde dich heiraten".

Traditionell werden für Verlobungsringe Diamanten verwendet. Der Diamant erhält erst durch einen besonderen Schliff, den Brillantschliff, seinen neuen Namen: Der Diamant wird zum Brillant. Nun erstrahlt er in seiner höchsten Strahlkraft, seiner maximalen Brillanz. Das Wort "Diamant" leitet sich übrigens von dem griechischen Wort "adamas" ab und bedeutet "der Unbezwingbare".

Bestimmt haben Sie, als Frau, schon eine gewisse Vorstellung, wie Ihr Verlobungsring aussehen könnte. Vielleicht eine Edelmetallfarbe, die Sie besonders lieben, mit einem Solitär oder mehreren kleineren Brillanten? Wäre da noch die Frage, wie der Brillant gefasst sein sollte... Neben der oft verwendeten Krappenfassung (bei dieser wird der Edelstein wie in einem Krönchen von mehreren Krappen gehalten) gibt es auch andere Fassarten: Wie wäre es mit einer Zargen-Fassung oder einem "Spannring", einer pointierten Fassung oder sollen mehrere Steine glatt eingerieben werden? Bei der pointierten Fasstechnik wird der Brillant mit feinen Pünktchen, kaum sichtbar, in der Ringoberfläche festgehalten. Oder möchten Sie, dass der Brillant zu allen Seiten seine maximale Brillanz entfaltet? Dann könnte ein Spannring, oder das Modell Princess von der Schmuckmanufaktur Niessing das Richtige für Sie sein! Das Wichtigste ist: Der Verlobungsring sollte zu Ihnen und Ihrem Leben passen. Wenn Sie zum Beispiel viel mit Ihren Händen arbeiten und Sie Ihren Ring nicht ständig abnehmen möchten, könnte die geschlossene Zargen-Fassung eine gute Wahl sein.

Für Sie, als Mann, ist der Verlobungsring eine aufregende Angelegenheit. Sie suchen einen Ring, der zu Ihrer Liebsten passt und sie vor Glück (fast, bis auf ein freudiges "Ja!") sprachlos machen sollte! Wir helfen Ihnen, die richtige Wahl zu treffen. Vielleicht bringen Sie ein Foto Ihrer Freundin mit? Das vermittelt uns schon einen ersten Eindruck, welches Modell gut zu Ihrer Liebsten passen könnte. Wir besprechen gemeinsam, worauf Sie Wert legen, z. B. ob es ein einzelner Brillant mit einer bestimmten Karatzahl sein sollte, eine spezielle Ringform oder eine besondere Materialfarbe. Neben der oft verwendeten Krappenfassung (bei dieser wird der Edelstein wie in einem Krönchen von mehreren Krappen gehalten) gibt es auch andere Fassarten: Bei einer Zargen-Fassung, die sich wie ein Band um den Edelstein legt, sind Sie komplett auf der sicheren Seite; der Brillant ist rundherum geschützt eingefasst. Oder sollte der Brillant möglichst frei gefasst sein? Bei dem Spannring der Schmuckmanufaktur Niessing wird der Brillant allein durch die Spannkraft des Ringes, scheinbar schwebend, festgehalten. Die pointierte Fasstechnik hingegen eignet sich besonders, wenn mehrere kleinere Brillanten gefasst werden sollen. Hierbei werden die Brillanten mit je vier feinen Pünktchen in der Ringoberfläche festgehalten. Wir klären in jedem Fall vorab genau, in welchem Budget wir arbeiten sollen. Auf diese Weise entsteht ein wunderbarer Ring, Ihr persönlicher Verlobungring!